PHP Collab Login          I          Mail Login         I          Contact          

     
  News        Project         Gauss          Staff          Media           Partner          Public Relations           Job Boerse  

     
  Project  
 
 


Gauss Projekt (Deutsch)
-

Das interdisziplinäre Forschungsprojekt Gauss wurde 2010 von Marcel Attila Kiss auf Basis seiner Diplomarbeit mit dem Thema „Gauss-Concept“ mit der Hilfe des projektbetreuenden Professors Dr. Hans Peter Bauer und der Unterstützung von Prof. Dr. Thomas Betz ins Leben gerufen. In der Diplomarbeit „Gauss-Concept“ wurden zahlreiche neue Lösungsansätze für elektrisch angetriebene Einspurfahrzeuge generiert und in einem Gesamtkonzept, dem Gauss Concept Elektromotorrad zusammengefasst. Unter anderem fanden die elektrische Bremse, die Energierückgewinnung über das Vorderrad und das Heckabluftsystem den Weg in das Forschungsprojekt „Gauss-Project“. Ebenfalls von erster Stunde an beteiligt waren die beiden Mechatronik Studenten Alexander Klein und Markus Herzog, welche zu Anfang einen Motorenprüfstand für das Projekt entwickelt hatten.


Inzwischen arbeiten über vierzig Studenten aus den Fachbereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaft und Design der Hochschule Darmstadt an dem Projekt mit und entwickeln gemeinsam ein Elektro-Sportmotorrad. Namensgeber für das Motorrad war Johann Carl Friedrich Gauß, ein deutscher Mathematiker und Physiker, da er auf dem Gebiet des Magnetismus forschte.

Das Forschungsprojekt „Gauss“ verfolgt zielstrebig die Entwicklung und Erprobung einer Energie-Rückgewinnungsanlage für den Rennsport. Herkömmliche Fahrzeuge besitzen mechanische Bremsen, die die Bewegungsenergie des Fahrzeugs in Wärme umwandeln. Hierdurch geht wertvolle Energie verloren. Die Rückgewinnung erfolgt über einen innovativen Antriebsstrang mit elektrischer Vorderradbremse. Bei einem Bremsvorgang wird über das Vorderrad Bewegungsenergie aufgenommen und zum Elektromotor geleitet. Dieser sitzt gewichtsoptimiert in der Mitte des Fahrzeugs und arbeitet im Generatorbetrieb analog zu einem Fahrraddynamo, welcher die Bewegungsenergie in elektrische Energie umwandelt. Die zurückgewonnene Energie wird in den Akkus gespeichert und steigert den Wirkungsgrad des Sportmotorrads. Der Effekt: Eine höhere Reichweite und Geschwindigkeit bei gleichzeitiger Reduktion der notwendigen Batterien und damit zusätzlicher Gewichtsersparnis.

Der permanent erregte Synchronmotor ist hauptsächlich luftgekühlt und kommt aus dem Luftfahrtbereich. Er wiegt lediglich 12 kg, leistet 60 kW bei einem Drehmoment von 220Nm. Ein Lufttrichter am Bug sorgt für Kühlung, während sich am Heck ein Ablufttrichter befindet, der die warme Luft des Motors analog zu einem Auspuff abführt.

Unter anderem wird an weiteren innovativen Technologien, wie zum Beispiel an einem Sport-ABS-System für Elektrofahrzeuge und einer Traktionskontrolle, geforscht. Das Fahrzeug wird außerdem auf der Rennstrecke und im Rahmen von Rennveranstaltungen erprobt.

  Gauss Project (English)
-

The interdisciplinary research project Gauss was launched in 2010 by Marcel Attila Kiss based on his diploma thesis „Gauss-Concept“, with help of project monitoring Professor Dr. Hans Peter Bauer and support of Prof. Dr. Thomas Betz. In the diploma thesis „Gauss Concept“ numerous new methods of resolution for electric powered motorcycles were generated and combined in one whole concept, the Gauss Concept electrical motorcylce. The electrical breaking system, the energy recovery system by the front wheel and the rear exhaust air system found their way into the research project „Gauss-Project“. Mechatronics students Alexander Klein an Markus Herzog were participating since the beginning and developed an engine test bench.

The Gauss Project is an interdisciplinary research project of the University of Applied Sciences Darmstadt. Over 40 Students from mechanical and electrical engineering, industrial design and economics are developing an electric sports motorcycle and are conducting basic research. Johann Carl Friedrich Gauß, a german mathematician and physicist, who was doing research in the field of magnetism, lends his name fort he motorcycle.

The research project „Gauss“ pursues the development and testing of an energy recovery system for racing purposes. Conventional vehicles are equipped with mechanical brakes. The kinetic energy will be converted into heat while breaking. This wastes energy, which could be used for more range. Therefore we developed an innovative drivetrain with an electrical front brake. While braking with the front wheel, the kinetic energy is transferred to the electrical engine. The electrical engine is positioned in the middle of the motorcycle and during breaking it is working in generator mode like a bicycle dynamo. It converts kinetic energy into electrical energy. The recovered energy is used for charging the batteries.

Drivetrain efficiency increases. The effect: Higher total range and speed with simultaneous reduction of the necessary batteries and additional weight. The permanent synchronal engine is an air-cooled aircraft engine. It generates 60 kW Power, 220Nm Torque and just weighs 12 kg. An air funnel on front of the bike provides cooling while a pipe at the rear achieves heat dissipation like an exhaust.

Besides that, we are doing research for further innovative technologies such as the electrical Sports ABS System and the electric traction control. The electrical sports motorcycle is going to be tested on the racetrack and in racing competitions.
 

 
 
 
  -
 
  Partner  
 







 
     
  Sitemap  
 
Webpage

News

Project

Gauss

Staff

Media

Sponsors

Public Relations

Facebook

Gauss

Project

Concept

Energy Recovery

Electrical Brake

Engine Air Cooling

Chassis

Design

Staff

Bauer, Hans Peter

Kiss, Marcel Attila

Matveev, Michael

Gruben, Philipp

Hanebutte, Steffen

Klein, Alexander

Festa, Florian

Engel, Christoph

Bizzotto, Joel

Sarah, Weigelt

Locher, Johannes

Russ, Adrian

...

Partner

Carbon Sigl

BMZ

Sauer Product

LSL Motorradtechnik

Teufel Prototypen

Bender

Coroplast

Bürklin

Lapp Kabel

Weidmüller

Althen

...

Contact

Gauss

Hochschule Darmstadt

FB Elektrik

FB Maschinenbau

FB Gestaltung

FB Wirtschaft

FB Media

FB Informatik

 
     
  Information  
 


info@gauss-project.com       I       Imprint and legal details       I       © 2015 gauss-project

 

Facebook Share    Facebook Fansite    Facebook Fansite